Sicher in die Zukunft,
seit mehr als 40 Jahren!

Assekuranz – Krankenabsicherung – Pflegevorsorge

Die Pflegezusatzversicherung


Pflegevorsorge – immer gut betreut!

Die Pflegevorsorge mit einer privaten Pflegezusatzversicherung sicher zu stellen ist eines der großen Themen bei der Altersvorsorge. Wie schütze ich mich im Alter am besten davor, dass ich über die gesetzliche Pflegeversicherung hinaus ausreichend abgesichert bin? Und warum brauche ich eigentlich eine private Pflegevorsorge, bzw. Pflegezusatzversicherung?


Pflegevorsorge – ein Rechenexempel

Alle wünschen sich Gesundheit und Fitness bis in hohe Alter, und keiner beschäftigt sich gerne schon in jungen Jahren mit dem Gedanken an eine mögliche Pflegebedürftigkeit. Pflegeversicherung? Pflegevorsorge? Das hat noch Zeit, denken viele. Doch oft setzt ein Unfall oder eine plötzliche Krankheit diesem Wunsch Grenzen, und schon ist das Thema da: Haben Sie eine Pflegezusatzversicherung? Wir verlassen uns, besonders in jungen Jahren, leider oft zu sehr auf die gesetzliche Pflegepflichtversicherung.

Diese ist aber nicht ausreichend!

Dass es nämlich trotz der gesetzlichen Pflegevorsorge eine hohe Eigenbeteiligung an den Pflegekosten gibt, übersehen oder verdrängen wir dabei gerne.

Lassen Sie sich unabhängig und kompetent zum Thema Pflegeversicherung und Pflegevorsorge beraten. Ramrath & Partner stehen Ihnen dabei kompetent zur Seite.

Kontakt

Um zu veranschaulichen, wie hoch der Eigenanteil sein kann, haben wir ein allgemeines, durchschnittliches Rechenbeispiel dargestellt:

Kosten des Pflegeheimes 3.000,-€ mtl.
./. Pflegepflichtversicherung (Stufe III) 1.612,-€ mtl.
Ihr Anteil/Eigenanteil 1.388,-€ mtl.

Die Leistungen der gesetzlichen Pflegepflichtversicherung würden in diesem Rechenexempel bei weitem nicht ausreichen. Es ist eine Lücke in der Pflegevorsorge entstanden, die nun z.B. aus dem Vermögen oder z.B. von den Verwandten geschlossen werden muss.

Folgende Zahlen zeigen auf, wie hoch bzw. niedrig die Leistungen aus der gesetzlichen Versicherung sind.

Rechenexempel

 

Pflegestufe

Häusliche Pflege

 

 

Stationäre Pflege

Pflegegeld Sachleistung
I 244,-€ 468,-€ 1.064,-€
II 458,-€ 1.144.-€ 1.330,-€
III 728,-€ 1.612.-€ 1.612,-€
Stand 1.1.2015


Pflegezusatzversicherung – Pflege-Bahr-Versicherung

Der Staat unterstützt die private Pflegevorsorge mit einem Zuschuss von 5,-€ pro Monat, bei Abschluss einer Pflege-Bahr-Versicherung. Der Eigenbeitrag muss hier mindestens 10,-€ betragen. Somit erhalten Sie 60,-€ im Jahr vom Staat dazu. Das ist einerseits eine gute Sache, da Sie Geld vom Staat erhalten. Diese Pflegezusatzversicherung kann man getrost „mitnehmen“, um es einmal salopp zu formulieren. Doch auch dies reicht nicht aus!


Private Pflegevorsorge

Mit einer privaten Pflegezusatzversicherung können Sie Ihren Eigenanteil deutlich reduzieren und eine gute Betreuung und Pflege im Alter sicherstellen – für sich selbst und Ihre Angehörigen, schon ab Pflegestufe 0 (Demenz). Sie können die Höhe der Leistungen selbst bestimmen.

Eine Kombination von Pflege-Bahr und einer privaten Vorsorge ist deshalb sinnvoll.

Nur eine gute, unabhängige Beratung kann Ihnen die vielen Pflege-Bahr-Tarife und deren Zusammenspiel mit einer privaten Pflegevorsorge erklären, und die für Sie optimale Kombination herausfiltern.

Nehmen Sie deshalb gerne Kontakt mit uns auf.


Kontakt